Azubi im Handwerk

Warum solltest Du Dich für eine Ausbildung im Handwerk entscheiden? Ganz klar: Handwerk ist cool! Und egal welchen Schulabschluss Du hast, das Handwerk bietet für jedes Talent und Interesse das Richtige. Und das nicht nur für Jungs, nein, auch Mädels sind gefragt wie nie zuvor! Nicht umsonst gibt es den Ausspruch „Handwerk hat goldenen Boden“, denn:  Als gut ausgebildete/r HandwerkerIn kannst Du in unterschiedlichen Betrieben aller Größenordnungen arbeiten. Weiterhin gibt es zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten: sei es als MeisterIn, TechnikerIn, GestalterIn, BetriebswirtIn oder ExperteIn.


Du hast den Wunsch später einmal selbständig zu sein?Kein Problem!

Mit einer Ausbildung im Handwerk stehen Dir alle Türen offen. Wer sich im Handwerk selbständig macht, kann oft mit besserem Verdienst als bei einer akademischen Laufbahn rechnen.

Du möchtest nicht auf ein Studium verzichten? Auch das ist möglich: mit einem dualen Studium hast Du sehr gute Jobchancen, denn Du kennst Dich nicht nur in der Theorie aus, sondern kannst auch bereits praktische Erfahrungen vorweisen.

Du hast die Möglichkeit selbst aktiv zu werden, kein stundenlanges Sitzen vorm PC oder eintönige Arbeit. Du kannst etwas anpacken!




Daher unser Tipp:

Dreh den Spieß doch einfach um. Lern einen handwerklichen Beruf und baue darauf Deine weitere Karriere auf. Deine Möglichkeiten nach einer Ausbildung im Handwerk sind sehr vielfältig. Du hast immer die Möglichkeit noch höhere Bildungsabschlüsse zu erreichen. Zum Beispiel: Fort- und Weiterbildungen zum/zur MeisterIn, BetriebswirtIn, GebäudeenergieberaterIn, GestalterIn oder BetriebsinformatikerIn und vieles mehr. Nein, wir verteufeln das Studium nicht, denn es kann auch eine sinnvolle Ergänzung Deiner Ausbildung und damit ein guter Baustein für Deine Karriere sein.